Skip to content

Herder macht das Klima zum Thema!

Herder macht das Klima zum Thema! published on

Am weltweiten „Friday for Future“ am 15. März stand an der Herderschule den ganzen Tag nur ein Thema auf dem Lehrplan: das Klima.

Der Projekttag für alle SchülerInnen griff dabei zwei zentrale Fragen auf: Was ist überhaupt der Klimawandel? Und: Was kann ich für den Klimaschutz tun?

In zahlreichen Workshops, Vorträgen und Projekten konnten die SchülerInnen diesen Fragen auf den Grund gehen. Es  wurde gebastelt, gebaut, gespielt, unter anderem unterstützt durch eine Upcycling-Werkstatt des AWR. Sämtliche SchülerInnen, die den Tag in der Schule verbrachten, waren in den Thementag eingebunden und jeder konnte so seine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln. So sagte Lea Petersen (5b): „Ich habe meiner Schwester das mit den Autoabgasen nie so richtig geglaubt. Aber jetzt gehe ich zu Fuß zur Schule.“ Fayyaz Sayedi (7a) fand, dass „die Atmosphäre in der Schule an dem Tag sehr schön war“.

Am Ende des Tages präsentierten die Klassen ihre Ergebnisse im Foyer, wo nun eine bunte und beeindruckende Palette  an Ideen zum Klimaschutz zu finden ist.  Kein Herderschüler, keine Herderschülerin ist ohne neue konkrete Ideen für den Klimaschutz ins Wochenende gegangen und das ist ein Erfolg!

Unser gemeinsames Engagement hat auch die Medien interessiert: Die Kieler Nachrichten, die Landeszeitung und SAT1 Regional berichteten. KINA-Schülerreporterinnen der Herderschule haben einen weiteren eigenen Artikel für die Landeszeitung  geschrieben. Die Artikel sind, so möglich, durch den Link abrufbar.

Herder ist Europa so nah – Austausche mit Bilbao und Beaune

Herder ist Europa so nah – Austausche mit Bilbao und Beaune published on

Diese Woche sind fünf SchülerInnen aus dem Spanischprofil der Oberstufe nach Bilbao aufgebrochen, um ihr Wirtschaftspraktikum in einem spanischen Betrieb zu absolvieren.  Sie werden dort zwei Wochen neben dem Praktikum bei ihren Austauschpartnern wohnen und so einen noch tieferen Einblick in ihr Gastland erhalten.  Im Gegenzug empfangen sie im Juni Schüler der Deutschen Schule Bilbao und organisieren deren Praktikum in Deutschland. Die Herderschule ist mit diesem besonderen Modell nicht allein, sondern Teil eines Netzwerkes schleswig-holsteinischer Schulen. Frau Höhling wird so in Spanien nicht nur unsere fünf Herderianer betreuen, sondern sieben weitere SchülerInnen aus Neumünster und Kiel an ihrem Praktikumsort besuchen.

Nahezu zeitgleich sind Frau Puck und Frau Bartmann mit einer Gruppe SchülerInnen aus den 7.-9. Klassen ins französische Beaune gereist, um hier eine ganz neue Partnerschaft im schönen Burgund zu knüpfen. Wir sind gespannt auf ihre Berichte in den kommenden Tagen!

Herder ging auf Reisen!

Herder ging auf Reisen! published on

Unser Erasmus-Austausch an der Herderschule hat mit der European Week vom 4.-9. März einen vorläufigen Höhepunkt erreicht.  Vier Delegationen von HerderschülerInnen brachen zu unseren Partnerschulen in Polen, Ungarn, Italien und Finnland auf. In der vergangenen Schulwoche  wurde viel über das jeweilige Land, dessen Kultur, Politik und Geschichte gelernt und gearbeitet. Auf unserer eTwinning-Plattform haben wir die Ergebnisse publiziert. Zeitgleich haben viele engagierte SchülerInnen in Rendsburg unter Leitung von Frau Bessert und Frau Sörensen ein tolles Programm für unsere 12 Gäste aus den vier Partnerländern hingelegt! In den kommenden Wochen werden wir mehr Ergebnisse und Fotos auch hier veröffentlichen. Die Landeszeitung brachte eine kleine Meldung.

Unsere Delegationen und GastgeberInnen

„Die Weisse Brücke“ – wieder einmal ausgezeichnet!

„Die Weisse Brücke“ – wieder einmal ausgezeichnet! published on

Seit 69 Jahren machen Redakteurinnen und Redakteure ihre Arbeit für unsere Schülerzeitung. In diesem Jahr wurden sie mit dem zweiten Platz für die beste Schülerzeitung Schleswig-Holsteins ausgezeichnet. Damit haben sie das Ticket für den Bundeswettbewerb gelöst. Wir wünschen unseren Redakteurinnen und Redakteuren weiterhin viel Kraft, Kreativität und das Gefühl für die richtigen Themen! Die Landeszeitung berichtete in ihrer Samstagsausgabe über die Preisverleihung und führte im „Freitagsinterview“ mit Britt und Antonio ein Gespräch über ihre Arbeit. Wir sind stolz auf euch!

Innenansichten zur aktuellen Lage der EU

Innenansichten zur aktuellen Lage der EU published on

Mit 300 OberstufenschülerInnen war die Herder-Aula gut gefüllt. Ulrike Rodust, langjährige Europaparlamentarierin für Schleswig-Holstein, stand 90 Minuten allen Schülern Rede und Antwort. Moderiert durch Jelva und Marius (Q1b) ging es um den wachsenden Rechtspopulismus in der EU, um die Flüchtlingspolitik der EU und natürlich auch um die Folgen des Brexits für Europa. Frau Rodust gab Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen im Kampf gegen Rechtspopulismus und berichtete von ihrem Kampf für eine nachhaltigere und faire Fischereipolitik. weiterlesen Innenansichten zur aktuellen Lage der EU

Muss die Wirtschaft eigentlich immer wachsen?

Muss die Wirtschaft eigentlich immer wachsen? published on

Die Q1c (Erdkundeprofil) ist dieser Frage im WiPo-Unterricht (wk)  nachgegangen und hat in Kleingruppen dazu vier eigene Kommentare verfasst. Die Ergebnisse, die Leser und Leserin zum Nachdenken anregen soll, finden sich derzeit im Eingangsfoyer. Einer der Aufsätze ist in der Landeszeitung im Rahmen des Projektes „ZISCH“ in der Landeszeitung am 24.01.2019 unter dem Titel: „Die bittere Kehrseite des Wirtschaftswachstums“ veröffentlicht worden. Wir freuen uns! Hinter diesem Link findet sich der veröffentlichte Aufsatz.

Weihnachtsbasar der Schülervertretung erlöst 5700 Euro!

Weihnachtsbasar der Schülervertretung erlöst 5700 Euro! published on

Der letztjährige Weihnachtsbasar hat insgesamt 5700 Euro erlöst und war damit ein großer Erfolg. Die Schülervertretung war im vergangenen Jahr einen besonderen Weg gegangen: sie hatte in einem demokratischen Prozess mit den SchülerInnen nicht nur die Empfängerorganisationen ausgewählt, sondern diese eigens zu einer Vorstellung in die Herderschule eingeladen. So konnten die Herderianer gut nachvollziehen, für welche Prokjekte sie den Basar veranstalteten. Am 21.1.19 wurden nun die Erlöse im Beisein der Presse übergeben. Beider Organisationen waren dazu nochmal in die Schule gekommen. Hier geht es zur Meldung in der Landeszeitung

Förderverein für krebskranke Kinder und Jugendliche in Kiel und an die Meeresschutzorganisation „Deep Wave“ in Hamburg. – Quelle: https://www.shz.de/22359237 ©2019
Förderverein für krebskranke Kinder und Jugendliche in Kiel und an die Meeresschutzorganisation „Deep Wave“ in Hamburg. – Quelle: https://www.shz.de/22359237 ©2019

 

Herders Mathespezies machen die Nacht zum Tage!

Herders Mathespezies machen die Nacht zum Tage! published on

Die lange Mathenacht hat bei uns Tradition! In diesem Jahr waren 171 Schülerinnen und Schüler in 57 Gruppen von Freitag 18h bis Samstag 8h in der Frühe am tüfteln. „Wir nehmen das schon als Bestätigung unserer Arbeit wahr“, sagt Mathelehrer Jörg Dühn. „Wir haben eine positive Tradition bei uns etabliert – der Mathewettbewerb und die Herausforderung genießen Beliebtheit bei unseren SchülerInnen, die Lust auf Mathe bestärken wir nach Kräften“, resümiert die stellvertretende Schulleiterin und Mathelehrerin Solveig Jürgens.

Erfreulich: alle unsere Gruppen haben die Dritte Runde erreicht! Und was bleibt noch: in 359 Tagen kommt der nächste Wettbewerb. Die Uhr auf der Webseite der Veranstalter zeigt dies bereits an und Herder wird wieder dabei sein!

Die Kieler Nachrichten und die Landeszeitung berichteten in ihren Ausgaben vom 27.11.18 ausführlich. Hier gehts zum Bericht in der Landeszeitung.

weiterlesen Herders Mathespezies machen die Nacht zum Tage!

Erasmus+ hat begonnen: Die Herderschule und ihre vier Partnerschulen planten über drei Tage wie sie Europa für SchülerInnen erfahrbar machen werden!

Erasmus+ hat begonnen: Die Herderschule und ihre vier Partnerschulen planten über drei Tage wie sie Europa für SchülerInnen erfahrbar machen werden! published on

Nach drei Tagen intensiver Beratungen und Diskussionen während der von Donnerstag bis Samstag laufenden Planungskonferenz haben die Partner aus Ungarn, Polen, Finnland und Italien erste konkrete Ziele mit der Herderschule verabredet:„Wir werden uns gegenseitig Unterrichtsstunden auf einer digitalen Plattform zur Verfügung stellen, diese dann durchführen und unsere Meinung dazu unseren Partnern zurückspiegeln“, so Dr. Jan Winkelmann, Initiator der Idee. Hintergrund: Meistens werden Themen von europäischer Relevanz nur aus der nationalen Sicht diskutiert. Dies soll hiermit überwunden werden. Zuerst wird Deutschland eine Stunde zum Thema „Migration“ nach Italien senden, von dort wird der Zirkel weitergeführt. „Migration war für Lehrer wie SchülerInnen sofort ein Thema, auf das man sich einigen konnte“, berichtet Englischlehrerin Helen Tatka. Insgesamt sind drei Runden geplant; die Themen Jugendarbeitslosigkeit und Herausforderungen im Umweltschutz werden folgen. Das besondere: Videokonferenzen, Live-Chats und Foren sollen zum Einsatz kommen, um den Austausch über die Unterrichtsstunden zu führen. Dies alles wird durch die europäische Austauschplattform „eTwinning“ermöglicht.

weiterlesen Erasmus+ hat begonnen: Die Herderschule und ihre vier Partnerschulen planten über drei Tage wie sie Europa für SchülerInnen erfahrbar machen werden!

Der 9. November – für HerderschülerInnen ein besonderer Tag des Gedenkens und Mahnens !

Der 9. November – für HerderschülerInnen ein besonderer Tag des Gedenkens und Mahnens ! published on

„Der Kaiser hat abgedankt!“

So wurden die SchülerInnen und Schüler der Herderschule am  Morgen des 9. Novembers schon durch Plakate an der Eingangstür begrüßt. In der Eingangshalle hingen weitere Transparente mit revolutionären Parolen von der Decke, während auf drei Stelltafeln die historischen Ereignisse des 9. Novembers von SchülerInnen des E-Jahrgangs der Oberstufe schülergerecht aufbereitet wurden. Die Fachschaft Geschichte hat mit dieser besonderen Herangehensweise die Ideen der Fachanforderungen für die Oberstufe lebendig umgesetzt: der 9. November – ein Gedenktag für die Deutschen? Mit Plakaten im ganzem Schulgebäude und dem Abspielen von historischen Liedern durch die Lautsprecheranlage blieb jedenfalls keinem Herderschüler die Besonderheit des Tages verborgen. Und über die Ereignisse des 9. Novembers 1848, 1918, 1923, 1938 und 1989 können sich die SchülerInnen noch einige Tage informieren. Die Landeszeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 10.11.18.

Primary Sidebar