Erasmus-Woche an der Herderschule 14.- 18. März 2016

P1050556kUnsere Gäste aus den Partnerschulen in Italien, England, Finnland, Polen und Ungarn reisten am 12. bzw. 13. März an. Am Montag begann das gemeinsame Programm mit fröhlichen Kennenlernspielen unter der Leitung von Frau Klotz und schnell konnten wir alle Namen. Herr Anders begrüßte die Gruppe herzlich und unter der Leitung von Herrn Ed schlossen sich die Icebreaker Übungen in der Sporthalle an. Damit die Gäste auch Rendsburg ein bisschen kennenlernen, machten sich alle, in Gruppen zu 5 zu einer knapp einstündigen Rallye zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt auf.

Am Dienstag fuhren wir nach Kiel, um das Rathaus incl. Turm in einer ¾-stündigen Führung kennenzulernen und den Blick aus ca.100 Meter Höhe über die Stadt zu genießen. Die nächste Station war die Nikolaikirche mit dem Nagelkreuz, die Kiellinie und der Bummel durch die Stadt mit den vielen Geschäften.

Der Mittwochvormittag wurde zur Vorbereitung des großen internationalen Essens am Freitag genutzt und um die Workshops für unsere Gäste aus dem DaZ-Zentrum, die von 13 – 15.15 bei uns zu Gast sein sollten, vorzubereiten. Es wurde gebacken, Fußball gespielt, es wurden Gesellschaftsspiele gemacht und Freundschaftsbänder geknüpft. Außerdem entstand ein großes Poster mit allen unseren Handabdrücken und guten Wünschen. (Eingangshalle)

Am Donnerstag zeigten in den ersten beiden Stunden alle Partner Bilder ihrer Heimatländer und ihrer Schulen. Im Anschluss entstanden im Kunstraum auf Jutetaschen Bilder zu unserem gemeinsamen Anliegen, ein gemeinsames Europa.

Am Freitag brodelte, dampfte und duftete es tüchtig in der Küche der Schule Rotenhof. Es wurde  international gekocht und gebacken für ein köstliches gemeinsames Abschiedsessen.

Vielen Dank allen. Es war eine sehr schöne Woche. Besonders bedanken möchten wir uns bei dem Verein der Ehemaligen der Herderschule, die unseren Ausflug nach Kiel mit einer sehr großzügigen Summe unterstützten und dem Förderkreis der Herderschule, der es erst möglich machte, dass wir diese Interims Eramus-Woche überhaupt durchführen konnten.

[Schülerinnen und Schüler der Erasmuswoche)

Impressionen: