Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

Am 21.03.2017 fand an der Herderschule-Europaschule eine Podiumsdiskussion zur Landtagswahl statt. Zwei Schulstunden lang hatten Vertreter aus sieben Parteien die Gelegenheit, der gesamten Oberstufe in der Herder-Aula ihre Positionen auseinanderzusetzen.

Mehr noch als bei Bundestagswahlen hatte dieses Podium besondere Bedeutung: Da bei der Landtagswahl das Wahlrecht ab 16 gilt, saß auf fast jedem Zuschauersessel ein potentieller Wähler.

Die Veranstaltung wurde von einem WiPo-Kurs aus der Einführungsstufe vorbereitet und geleitet. Lasse B. (16), der die Moderation übernimmt, freute sich vor der Veranstaltung: „Bei der großen Anzahl von Parteivertretern gut zu moderieren, wird eine Herausforderung. Zugleich ist es aber eine Super Gelegenheit, alle Positionen in die Schule zu bekommen“. Tatsächlich fehlte nur die AfD, während neben den zurzeit aussichtsreichsten Parteien auch die Piraten noch einen Kandidaten zur Debatte schickten. [Wk]