Skip to content

100 Briefe für die Freiheit – Herderschule macht erfolgreich beim Briefmarathon von Amnesty International mit

100 Briefe für die Freiheit – Herderschule macht erfolgreich beim Briefmarathon von Amnesty International mit published on

Der Briefmarathon an der Herderschule ist mit dem letzten Schultag 2017 zu Ende gegangen

Über 100 Briefe wurden an Menschen geschrieben, die sich in ihren Staaten für Menschenrechte einsetzen, der Verfolgung ausgesetzt sind oder gar in Haft sitzen. Wahlweise konnten die Briefe auch an die jeweiligen Behörden verfasst werden, um die Freilassung der Inhaftierten zu fordern. „Uns ist es wichtig, dass Politik nicht als etwas Abstraktes wahrgenommen wird. Jedes Engagement, jeder persönliche Einsatz für andere Menschen oder für Menschenrechte ist in der Welt und hat deshalb Wirkung“, erklärt für die WiPo Fachschaft Dr. Winkelmann und ergänzt: „Unsere SchülerInnen haben vielleicht ein wenig gespürt, dass auch sie praktisch und jederzeit an dieser Gesellschaft mitbauen können.“ Die Briefe der Herderschule werden nun zur Amnesty-Zentrale nach Berlin geschickt, um von dort an die jeweiligen Empfänger in der Türkei, Tschad, Jamaika und Finnland zu gehen.

 

 

 

 

Primary Sidebar