Skip to content

WiPo

Wer nicht fragt, bleibt dumm…

Sollte ein Wahlrecht ab 16 Jahren auf Bundesebene eingeführt werden? Habe ich auch unter 16 Jahren schon politischen Einfluss?

Wie hängt die Bankenkrise mit der EU zusammen? Sollte ein Staat Privatbanken retten?

In Deutschland sinkt die Bevölkerungszahl, ist das ein Problem?

Sollte der Westen, die Nato in Konflikten militärisch eingreifen?

Welche Rolle spielen Betriebsräte in Unternehmen? Sind die Unternehmenssteuern zu hoch?

Wie wird man Bundeskanzlerin?

Diesen und noch vielen weiteren Fragen wird in WiPo nachgegangen.

Demokratie braucht mündige Bürgerinnen und Bürger

Als Ziel unseres Unterrichtes gilt der mündige Bürger, die mündige Bürgerin. Was zeichnet diesen aus? Es geht darum, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in seiner Verwobenheit zu sehen und zu verstehen.

Es geht darum, sich als ein wichtiger Teil der Gesellschaft zu fühlen und den Mut und die Lust aufzubringen, unsere Demokratie, unser Zusammenleben zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Es geht darum zu verstehen, dass eine Demokratie eine besondere und auch fragile Staatsform ist, die die Stimme und das Engagement eines jeden Bürgers braucht.

Es geht auch um die Fähigkeit, politische Ideen und Konzepte auf ihre Legitimität und Wirksamkeit befragen und beurteilen zu können.

Politik macht Spaß

Um was es uns letztlich aber auch geht: die Entdeckung, dass Politik weder nur für Erwachsene bestimmt ist, noch langweilig, noch völlig unverständ- lich sein muss; sondern ganz im Gegenteil mit Freude und Spaß verbunden ist und immer auch Ergebnis des jeweiligen Mittuns eines Jeden ist.

Plan-, und Rollenspiele, Politiksimulationen und Fallstudien, Bürgerbefra-gungen und Exkursionen sind dabei wichtige Bausteine des Unterrichts.

Kompetenzen

Was bedeutet das für die Kompetenzentwicklung in WiPo im Allgemeinen?

  • die Vermittlung von Wissen um politische und wirtschaftliche Zusammenhänge,
  • eine klare demokratische Wertorientierung,
  • Diskussions-, und Argumentationsfähigkeit,
  • Bereitschaft sich einzubringen und Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen,
  • die Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen,
  •  fachspezifische Methodenkompetenzen (Karikaturenanalyse, Statistikanalyse)
  • kategoriengeleitetes politisches Urteilen

Diese Fähigkeiten werden auf vielfältige Weise mit verschiedenen Methoden, Medien und Sozialformen entwickelt. Im Zentrum steht die Eigentätigkeit und Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Letzte Beiträge aus dem Bereich:
[catlist id=5 content=yes pagination=yes pagination_next=weiter title_class=lcp_title tag=h2]

 

 

 

 

 

 

Primary Sidebar