Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Weiße Brücke: 5 Weihnachtsfilme, die du gesehen haben musst

Wir, das Redaktionsteam der Weissen Brücke, wünschen euch Frohe Weihnachten und eine erholsame Ferienzeit.

Ende Januar sind wir mit der Ausgabe 192 bei euch. Das Cover könnt ihr schon vorab sehen…

Bis dahin gibt euch unsere Redakteurin Nele gute Filmtipps.

Bald ist wieder Weihnachten und was darf da natürlich nicht fehlen? Genau, Weihnachtsfilme. Ich (Nele Frahm 7c) habe für dich 5 Filme rausgesucht. Manche davon kennst du bestimmt schon, aber gucken kann man sie ja trotzdem mindestens zweimal. Alle Filme spielen in der Weihnachtszeit.

1./2. Wir starten erstmal mit zwei Klassikern, den Kevinfilmen (Kevin allein zu Haus und Kevin allein in New York) Kevin allein Zuhause ist 1990 erschienen. Es geht um den achtjährigen Kevin, dessen Eltern nach Paris fliegen, ihn aber zu Hause vergessen. In dieser Zeit wollen zwei Schurken in das Haus von Kevins Familie einbrechen. Der clevere Kevin verhindert dies aber mit Tricks und selbstgebauten Fallen. Kevin allein in New York ist der zweite Teil, er ist 1992 erschienen, diesmal geht es um Kevin, der in den falschen Flieger steigt. Er fliegt nicht wie der Rest der Familie nach Florida, sondern nach New York. Er mietet sich ein Hotel, weil er ausversehen die Kreditkarte seines Vaters mitgenommen hat. In New York sieht er auch die beiden Schurken, die aus dem Gefängnis ausgebrochen sind, wieder, diese wollen sich an ihm rächen und verfolgen ihn. Bei seinem Abenteuer erlebt er viel und er lernt neue Menschen kennen.

3. Ein weiterer Klassiker ist der Grinch vom Regisseur Ron Howard, erschienen im Jahre 2000 (eine neuere Zeichentrickverfilmung 2018). Es geht um den Grinch, der Weihnachten hasst und den Bewohnern in seinem Dorf die Weihnachtszeit vermiesen will. Er selbst lebt auf einem Berg, da er die Fröhlichkeit der Whos nicht ertragen kann. Trotzdem lernt er die kleine Cindy-Lou kennen, die auf der Suche nach der richtigen Bedeutung von Weihnachten ist. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich zu einem besseren Menschen, woran Cindy nicht ganz Unschuld ist. Der Film thematisiert Hass, Liebe und die Bedeutung von Weihnachten.

4. Nummer 4 ist The Knight before Chrismas, Regisseurin ist Monika Mitchel und er wurde 2019 veröffentlicht. Es geht um einen Ritter namens Cole aus dem 14. Jahrhundert. Dieser reist durch einen Zauber einer alten Dame ins Jahre 2019 in Ohio auf den Weihnachtsmarkt. Dort lernt er Brooke kennen, sie nimmt ihn bei sich auf, erklärt und zeigt ihm alles. Die Nachbarschaft findet ihn merkwürdig da er sich wie ein Ritter verhält. Sie denken er habe eine Kopfverletzung oder er sei zu tief in der Rolle drin. Er findet die Gegenstände und Elektronik von 2019 erstaunlich und reagiert für die Zuschauer sehr lustig darauf. Sein Auftrag ist es bis Mitternacht an Weihnachten seine Bestimmung zu finden, denn erst dann kann er wieder zurück ins 14. Jahrhundert. Zuerst ist er verzweifelt, doch irgendwann findet er den richtigen Weg.

5. Und zu guter Letzt der Film: Frohe Weihnachten jetzt erst recht, veröffentlicht 2011, Regisseur ist Craig Clyde. Es geht um die Mutter Martha Evans, deren Mann sich aus dem Staub macht. Er lässt sie mit 2 Kindern, einem Stiefkind und kaum Geld sitzen. Martha fährt in eine andere Stadt und sucht sich eine Bleibe. Nebenbei arbeitet sie in einem Lokal, dennoch reicht das Geld weder für genug Essen oder für eine Autoreparatur. Martha ist sehr verzweifelt und hat viele Probleme in dieser Zeit. Dann wird sie auch noch aus dem Motel geworfen, wo ihre Familie unterkam, weil Handwerker kommen müssen. Doch die Bewohner ihres Dorfes wollen Martha helfen, da alle die Familie sehr gern haben. In dem Film wird besonders gezeigt das gegenseitige Hilfe und Familie an Weihnachten sehr wichtig ist.