Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Veranstaltungen”

Am 7. Mai: Herders AbiturientInnen werden fit für die Europawahlen!

In Kooperation mit dem Verband der politischen Jugend Schleswig-Holstein und dem Landesbeauftragten für politische Bildung, werden wir am 7. Mai in der 3.-4. Stunde eine 90minütige Veranstaltung zu den Europawahlen durchführen. Viele unserer AbiturientInnen können als europäische Erstwähler die Geschichte der EU mitbestimmen. In einer Podiumsdiskussion und einem anschließenden World Café können sie sich über die Positionen der Parteien informieren und mit den VertreterInnen diskutieren. Also: erst bilden, dann wählen!

Herder macht das Klima zum Thema!

K1600_DSC_2928Am weltweiten „Friday for Future“ am 15. März stand an der Herderschule den ganzen Tag nur ein Thema auf dem Lehrplan: das Klima.

Der Projekttag für alle SchülerInnen griff dabei zwei zentrale Fragen auf: Was ist überhaupt der Klimawandel? Und: Was kann ich für den Klimaschutz tun?

In zahlreichen Workshops, Vorträgen und Projekten konnten die SchülerInnen diesen Fragen auf den Grund gehen. Es  wurde gebastelt, gebaut, gespielt, unter anderem unterstützt durch eine Upcycling-Werkstatt des AWR. Sämtliche SchülerInnen, die den Tag in der Schule verbrachten, waren in den Thementag eingebunden und jeder konnte so seine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln. So sagte Lea Petersen (5b): „Ich habe meiner Schwester das mit den Autoabgasen nie so richtig geglaubt. Aber jetzt gehe ich zu Fuß zur Schule.“ Fayyaz Sayedi (7a) fand, dass „die Atmosphäre in der Schule an dem Tag sehr schön war“.

Innenansichten zur aktuellen Lage der EU

Mit 300 OberstufenschülerInnen war die Herder-Aula gut gefüllt. Ulrike Rodust, langjährige Europaparlamentarierin für Schleswig-Holstein, stand 90 Minuten allen Schülern Rede und Antwort. Moderiert durch Jelva und Marius (Q1b) ging es um den wachsenden Rechtspopulismus in der EU, um die Flüchtlingspolitik der EU und natürlich auch um die Folgen des Brexits für Europa. Frau Rodust gab Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen im Kampf gegen Rechtspopulismus und berichtete von ihrem Kampf für eine nachhaltigere und faire Fischereipolitik.

Weihnachtskonzert in der Christkirche

Am Mittwoch nach dem 3. Advent fand das diesjährige Weihnachtskonzert statt. Zum 11. Mal war die Herderschule zu Gast in der Christkiche. Draußen Schneematsch und rutschige Straßen, in der Kirche war es warm, im Altarraum waren die Weihnachtsbäume schon aufgestellt. Weihnachtliche Stimmung wurde von allen Musikanten und Sängern den Zuhörern in der voll besetzten Christkirche überbracht. In der ersten Hälfte des Konzerts traten die beiden Bläserklassen 5b und 6b, die Little Band sowie die Big Band auf. Anschließend bestimmten die Chöre (Sextanerchor, Juniorchor und der Schulchor) einzeln und teilweise auch gemeinsam das Programm. Die Zuhörer bedankten sich für die gelungenen Darbietungen mit viel Applaus. Ein gelungenes, feierliches Weihnachtskonzert! Nur noch fünf Tage Schule, dann sind Weihnachtsferien. - Die Herderschule wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest!

Weihnachtsbasar 2017

Der Freitag-Nachmittag vor dem 1. Advent begann mit einem Fußballspiel. Vor einer gut gefüllten Tribüne traten zwei Schüler-Lehrermannschaften in einem sehr unterhaltsamen Spiel gegeneinander an. Anschließend eröffneten die Marktstände der Klassen im Eingangsbereich und in den unteren Klassenräumen.  Ein vielfältiges Angebot der Klassen erfreute die zahlreichen Besucher. Parallel fanden in der Aula wieder Vorführungen statt, die musikalischen Darbietungen wurden von vielen Zuschauern und -hörern besucht. Die Schülervertretung hat mit einer umfangreichen Planung und guter Vorbereitung einen wunderbaren Weihnachtsbasar ausgerichtet – eine schöne Einstimmung in die Adventszeit!

Projekte zur Reformationsfeier

500 jähriges  Reformationsjubiläum Anlässlich des Thesenanschlags vor 500 Jahren an der Schlosskirche zu Wittenberg haben   die  5. und 6. Klassen am 3. November einen Projekttag zu Martin Luther durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei einen Einblick in Martin Luthers Leben bekommen: das Gewittererlebnis, das ihn dazu brachte Theologie zu studieren, den Ablasshandel, den er so sehr verachtete, dass er schließlich die Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg schlug. Hierzu erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler aktuelle Thesen. Sie übersetzten einen Teil der Bibel ins Deutsche, wie es Martin Luther getan hat und sie backten mit „ Frau Luther“ Lutherbrötchen. In einem weiteren Workshop übten einige Schülerinnen und Schüler Lieder von Martin Luther ein, die sie zum Abschluss mit allen sangen; eine weitere Gruppe setzte das Vaterunser in einem Farbenflies künstlerisch um. Die Klassen 7 und 8 nahmen am 7.11. bzw. 22.11. 2017 an einem Workshop zur Reformation im Schloss Gottorf teil. [Sz]